AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Hier finden Sie die allgemein gültigen Beförderungsbedingungen bzw. allgemeinen Geschäftsbedingungen:
 

Fahrgastinformationen - Vertragsgegenstand:

Die Tätigkeit von BLAGUSS REISEN GMBH (im Folgenden genannt Blaguss Reisen) in Zusammenhang mit buslinien.at besteht im Fahrkartenverkauf und in der Buchungsvermittlung und -abwicklung für von Dritten durchgeführte Busfahrten.
Jeder Fahrgast, der über buslinien.at eine Fahrkarte erwirbt, akzeptiert nachstehende „Allgemeinen Geschäftsbedingungen".

Der die jeweilige Busfahrt durchführende und dafür verantwortliche und haftende Transport-Unternehmer (Betreiber, Beförderer) ist auf der Vorderseite des Tickets erkennbar. Es gelten dessen AGB.

Haftung:

Blaguss Reisen haftet daher ausschließlich für die ordnungsgemäße Ausstellung von Tickets und die ordnungsgemäße Erteilung von Fahrgastinformationen, wobei die Haftung eingeschränkt ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.
Für alle anderen Schäden haftet Blaguss Reisen daher nicht, insbesondere nicht für aus Verspätungen, aus Verletzung von Verkehrssicherungspflichten, einschließlich Haltestellen-Bereich, oder aus Verkehrsunfällen resultierende Schäden.
Der Haftungsausschluss gilt weiter, wenn es bei sogenannten Anschlussverkehren (Buslinien, Airlines, Bahnverkehr oder Schiffsverkehr) zu Verspätungen, Busausfällen oder sonstigen Umständen kommt, die das Erreichen des Anschlusses verhindern.

Sonderaktionen:

Bitte berücksichtigen Sie, dass bei Sonderaktionen besondere Bedingungen bestehen, diese immer nur für Neubuchungen gelten und diese oft nur gültig sind mit der Bestellung einer Zusatzleistung (Flugticket usw.), weiter gelten diese Aktionen immer nur ab dem publizierten Gültigkeitsdatum.

Abfertigungsmodalitäten:

Für Fahrgäste, die bereits im Besitz einer gültigen Fahrkarte sind, ist es ausreichend, dass sie eine halbe Stunde vor Abfahrt beim Bus sind. Es erfolgt der „Check-In" (Kontrolle der Reisedokumente, Abnahme des Tickets, Ausgabe der Bordkarte), die Verladung des Gepäcks und die Zuweisung des Sitzplatzes. Wenn Sie noch keine Fahrkarte haben, bzw. ein Abfahrtsdatum bestätigt brauchen (offene Rückfahrt), können wir dies bei Verfügbarkeit freier Plätze gerne erledigen. Mit großer Sicherheit erhalten Sie einen Platz, wenn Sie Ihr Ticket zwei Tage vor der Abfahrt kaufen, in einigen Fällen kann aber ein Buchungsstopp auch schon mehrere Tage vor der Abfahrt erfolgen.

Abfahrtszeit:

Die in den veröffentlichten Fahrplänen gültigen Abfahrtszeiten sind Lokalzeiten. Bei Abweichungen gelten die am Ticket angegebenen Zeiten. Aufgrund der Anzahl verschiedener Linien und Partner kann es auch innerhalb der gültigen Fahrplanperiode zu Änderungen kommen.
Bei Unsicherheiten genügt eine Rückfrage bei den auf dieser Website publizierten Verkaufsstellen. Öffnungszeiten täglich von 06:30 Uhr bis 23:45 Uhr.

Die Busse:

Blaguss Reisen verkauft Tickets für verschiedene internationale Beförderer. Wir bitten Sie, unbedingt auf die Zielschilder in den Frontscheiben der Busse zu achten. Der Standard auf den Linien sind heute in der Regel Busse mit Aircondition, Video, WC, Schlafsesseln und Kühlschrank. Trotzdem kann der Standard bei ausländischen Beförderern von dem in Österreich üblichen abweichen.

Transportbedingungen:

Grundsätzlich ist die Teilnahme an einer grenzüberschreitenden Linienbusfahrt nur mit einem gültigen Ticket und Reisedokument möglich. Beachten Sie dabei, dass ein Schengen Visum nur für Länder gilt, die dem Schengen Abkommen beigetreten sind. Kann der Fahrgast kein gültiges Reisedokument vorweisen, ist das Abfertigungspersonal oder der Lenker verpflichtet, den Fahrgast von der Teilnahme an der Fahrt auszuschließen.
Wie schon mehrmals erwähnt, werden die Busfahrten, für die Blaguss Reisen Tickets verkauft, von unterschiedlichen Beförderern durchgeführt. Aus diesem Grund können auch nicht auf allen Linien einheitliche Transportbedingungen zur Anwendung gebracht werden.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nachstehend finden Sie Regeln, wie sie für die Busfahrten, für die Blaguss Reisen Tickets verkauft, typischerweise gelten. Für die letztendlich auf der konkreten Busfahrt zur Anwendung kommenden Transportbedingungen wenden Sie sich an das Ihre Reise durchführende Transportunternehmen, welches auf der Vorderseite des Tickets angeführt ist.

Sitzplätze:

Es ist auf den meisten Linien nicht möglich, bestimmte Sitzplätze zu reservieren. Bei der Buchung von Fahrkarten wird in der Reihenfolge der Anmeldungen vorgegangen.
Treten während der Fahrt Probleme auf, wie schlechte Aircondition oder wird zu wenig geheizt, bitte wenden Sie sich sofort an den Fahrer, damit können kleine Unannehmlichkeiten gleich während der Fahrt ausgeräumt werden.
Achten Sie bitte auf die Gurtpflicht!

Gepäck:

Das Gepäck ist normalerweise auf zwei Koffer (= Normalmaße) und ein Handgepäck pro Person limitiert, sofern nicht andere Bestimmungen durch den Beförderer festgelegt wurden. Beachten Sie bitte, dass in einzelnen Fällen für das Gepäck gesondert Gebühren (Versicherung, etc.) eingehoben werden. Bitte versehen Sie Ihr Gepäck sichtbar mit einem Schild, auf dem Ihr Name, Ihre Adresse, Telefonnummer und Ihr Reiseziel steht. Zusätzliches Gepäck wird nur dann transportiert, wenn genug Platz vorhanden ist und es kann dafür eine Extragebühr eingehoben werden.
Die Entscheidung über die Mitnahme liegt beim Fahrer, und daher kann der Transport nicht garantiert werden.
Beachten Sie bitte, dass folgende Stücke nur in Ausnahmefällen transportiert werden: z.B. Surfboards, Ski, Fahrräder, zerbrechliche oder teure Gegenstände, etc. Blaguss Reisen haftet nicht für den Diebstahl bzw. Schäden am Handgepäck.
Achten Sie bitte während der Fahrt darauf und lassen Sie es nicht unbeaufsichtigt! Informieren Sie sich bitte über die Transportbedingungen der einzelnen Beförderer, worin Sie auch den festgesetzten Höchstbetrag für abhanden gekommenes Gepäck finden - im Regelfall wird hier ein Verschulden des Lenkers nachzuweisen sein.

Tiere:

Grundsätzlich können Tiere nur bei Fahrten bis zu 5 Stunden Dauer mitgenommen werden. Jedenfalls ist für das Tier ein Sitzplatz zu bezahlen.
Bitte fragen Sie bei unserem Verkaufspersonal rechtzeitig, ob Sie ein Tier mitnehmen können.

Rauchen:

Das Rauchen ist generell auf allen Linien untersagt. Auch hier bestätigen Ausnahmen speziell in südlichen Ländern die Regel, da in diesen Ländern teilweise das Rauchverbot noch nicht durchsetzbar ist.
Leider kann man es den Lenkern der internationalen Linien nicht generell verbieten zu rauchen, da es verschiedene Vorschriften in Europa gibt.

Radio:

Bitte benutzen Sie keine Radios, Kassettenrekorder, Musikinstrumente, etc. während der Fahrt. Die Benutzung von elektrischen und elektronischen Abspielgeräten ist nur mit Kopfhörern erlaubt, sofern sich andere Fahrgäste dadurch nicht belästigt fühlen.

Essen und Trinken:

Bitte beachten Sie, dass Erfrischungen auf einem Teil der Linien angeboten werden. Es werden regelmäßig Pausen gemacht, bei denen Sie sich mit Erfrischungen versorgen können.
Wir bitten Sie rechtzeitig vor Ende dieser Pausen zu der vom Fahrer festgesetzten Zeit wieder zum Bus zurück zu kommen. Bei einer Verspätung riskieren Sie den Bus zu versäumen. Vergessen Sie nicht, dass Sie eventuell Fremdwährungen bei den Pausen benötigen, damit Sie vor Ort Waren kaufen können. In allen Bussen ist es verboten Alkohol oder Drogen zu konsumieren.

Fahrkarten:

Jeder Reisende muss im Besitz eines gültigen Fahrausweises/Buchungsbestätigung sein. Beim Einsteigen in den Bus versichern Sie sich bitte, dass das Abfertigungspersonal oder der Lenker den richtigen Abschnitt aus Ihrer Fahrkarte entnommen hat. Dies ist sehr wichtig, da ein Irrtum vor Ort einfach korrigiert werden kann.
Ein eventuell fehlender Ticketabschnitt kann Ihnen beim Antreten der nächsten Fahrt Probleme bereiten.
Auf verschiedenen Linien gibt es abhängig vom Beförderer verschiedene Gültigkeitsdauern der Tickets. Die maximale Gültigkeitsdauer einen Open-Return-Tickets ist 180 Tage.

Fahrkartenbuchung:

Wir bitten Sie die Fahrkarten rechtzeitig zu buchen. Eine telefonische Reservierung ist nicht möglich, nur die gekaufte Fahrkarte garantiert auch einen Sitzplatz. Wir empfehlen jedoch 2 Tage vorher das Ticket zu kaufen. Zu gewissen Feiertagen, wie z.B. Ostern, Pfingsten, Weihnachten und Neujahr, sowie bei Ferienbeginn und Ferienende können sich die Abfahrtstage und Abfahrtszeiten ändern.
Viele Linien sind bereits einige Tage vor der Abfahrt ausgebucht, daher bitte rechtzeitig buchen. Beachten Sie, dass bei einigen Linien die Fahrkarten bis zu 10 % vergünstigt sind, wenn die Buchung eine Woche vor Abfahrt erfolgt.

Rückbestätigung:

Buchungen für offene Rückfahrten sind bei den Geschäftsstellen der Beförderer möglich und rechtzeitig durchzuführen. Bei manchen Linien kann es vorkommen, dass trotz erfolgter Buchung die Rückfahrt vor dem Abfahrtstermin noch rückbestätigt werden muss. Über weitere Details informieren Sie sich bitte in unseren Broschüren oder in unserem Büro. Rückbestätigungen sind nur bei „lokalen" Partner- Büros möglich. Informieren Sie sich auch über die Zeitspanne in der die Rückbestätigung vor Abfahrt erfolgen muss, da ansonsten kein garantierter Sitzplatz zum gewünschten Fahrtermin auf bestimmten Linien zur Verfügung steht.
Es kann vorkommen, dass eine geringe Buchungsgebühr eingehoben wird.

Umbuchung:

Eine Umbuchung auf einen anderen Abreisetag ist grundsätzlich bis 48 Stunden (abhängig vom Beförderer) möglich, es kann aber hierfür eine Gebühr verrechnet werden.
Bei Umbuchungen innerhalb von 48 Stunden vor dem Abfahrtstermin können wieder in Abhängigkeit vom Beförderer bis zu 30 % des Ticketpreises verrechnet werden. Umbuchungen von Tickets, die im Rahmen von Werbeveranstaltungen zu Sonderpreisen erworben wurden, sind grundsätzlich nicht möglich.

Storno:

Es erfolgt keine Rückerstattung des Fahrpreises für Fahrgäste, welche ihre Abfahrt versäumt haben. Rückerstattungen erfolgen je nach Beförderer zu verschiedenen Bedingungen. Meistens werden bei Storno bis zu 7 Tagen vor Fahrantritt 8,00 Euro eingehoben. Innerhalb von 6 - 3 Tagen vor Fahrtantritt beträgt die Stornogebühr 30%, bei Rücktritt innerhalb von 3 Tagen vor Fahrtantritt 50%. Am Tag der Abreise beträgt die Stornogebühr bis zu 2 Stunden vor der Abfahrt 80%. 2 Stunden vor der Abfahrt und nach Abreisedatum (kein Fahrtantritt, sogenannter No-Show) werden 100% Stornogebühren einbehalten. Rückerstattungen können grundsätzlich nur in dem ticketausstellenden Büro erfolgen. Tickets, welche im Rahmen von Werbeveranstaltungen vergünstigt erworben wurden oder bestimmten Buchungsauflagen unterliegen, können meist nicht rückerstattet oder umgebucht werden.
Ist die Durchführung der Beförderung seitens des Beförderers durch unvorhergesehene Umstände wie Krieg, innere Unruhen, Epidemien, Hoheitliche Anordnungen nicht möglich, erschwert oder beeinträchtigt, kann der Beförderer die Fahrt stornieren und muss dem Fahrgast die bezahlten Fahrpreise ohne Abzug rückerstatten. Zusätzliche Ansprüche des Fahrgastes können seitens der Beförderer nicht akzeptiert werden.

Verkust eines Tickets:

Bitte bewahren Sie Ihr Ticket sorgfältig auf, da verlorene oder gestohlene Tickets grundsätzlich nicht ersetzt werden können. Im Fall des Falles müssten Sie Ihr Ticket ein zweites Mal zum vollen Preis kaufen. Wenn Sie ein Ersatzticket erworben haben und das Original wieder gefunden werden sollte, so bekommen Sie die darin enthaltenen Fahrabschnitte ersetzt.

Reisepässe/Visa:

Es ist die Verantwortlichkeit des Fahrgastes sich über die Einreisebestimmungen (Visa, etc.) der auf der Fahrtstrecke gelegenen Länder zu informieren. Selbstverständlich werden Ihnen unsere Mitarbeiter, soweit wir diese Informationen verfügbar haben, gerne behilflich sein. Sollten Sie aufgrund von fehlenden Visa, abgelaufenen Reisedokumenten, etc. an der Teilnahme gehindert sein, gelten die oben angeführten Stornobedingungen. Beachten Sie bitte, dass unsere Mitarbeiter eine Vorabkontrolle der Reisedokumente durchführen dürfen.
Bei Fahrgästen, die nicht österreichische Staatsbürger sind, sind wir gesetzlich verpflichtet die Reisedokumente zu überprüfen. Die Grenzaufenthalte können keinesfalls zur Erledigung von Zollformalitäten oder zum Lösen von Visa verlängert werden.

Kinder und Jugendliche:

Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren müssen sich immer in Begleitung einer erwachsenen Person befinden.
Ist diese Person nicht der/die Erziehungsberechtigte, wird eine Einverständniserklärung eben dieser benötigt.
Alleinreisende Kinder und Jugendliche werden aus Sicherheitsgründen nicht befördert!

Jugendliche über 16 Jahren bis zum vollendeten 18. Lebensjahr dürfen mit einer schriftlichen Einverständniserklärung des  Erziehungsberechtigten auch alleine reisen.

Download Einverständniserklärung allgemein dt./engl.
Download Einverständniserklärung Bosnien und Herzegowina
Download Einverständniserklärung Italien
Download Einverständniserklärung Kroatien
Download Einverständniserklärung Serbien
Download Einverständniserklärung Slowenien

Bitte beachten Sie hierzu die Bestimmungen des österreichischen Außenministeriums:
http://www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reiseinformation/spezielle-zielgruppen/kinder-und-jugendliche/
ACHTUNG: Im Ausland gelten die Jugendschutzgesetze des jeweiligen Ziellandes. Detaillierte Informationen darüber erhalten Sie bei der Botschaft oder dem Konsulat des jeweiligen Landes.

Fahrplanänderungen:

Durch die große Anzahl der Beförderer sind Änderungen immer möglich. Fahrplan- und Preisänderungen müssen wir uns daher vorbehalten. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig, wenn Sie eine Reise mit unseren Beförderern planen.

Sonstige Kosten:

Im Ticketpreis sind die Kosten und Abgaben für die gebuchte Fahrt beinhaltet. Für Änderungen, Umbuchungen, Stornierungen, Reservierung von offenen Rückfahrtkarten und sonstigen Bearbeitungen Ihres Tickets müssen wir aber einen Kostenersatz verlangen. Dieser Betrag kann maximal so hoch sein, wie der Preis Ihres Tickets.

Beschwerden:

Beanstandungen unserer Dienstleistungen (Fahrkartenverkauf und Buchungsabwicklung) können nur berücksichtigt werden, wenn sie unverzüglich unserem anwesenden Blaguss Personal gemeldet werden. Bei während der Busfahrt auftretenden Problemen wenden Sie sich bitte unverzüglich an Ihren Lenker oder an sonstiges anwesendes Personal des, die Busfahrt durchführenden Transportunternehmens. In sehr vielen Fällen wird das Problem gleich vor Ort lösbar sein. Beschwerden die mehr als ein Monat nach dem Beschwerdefall bei uns einlangen, können nicht mehr berücksichtigt werden.

Im Namen aller Mitarbeiter wünschen wir Ihnen eine gute Fahrt!

Ihre Geschäftsleitung und das Team des VIB